Digitale Malerei: _Produktwelt  |  techn. Infos


Allen Bildern gemeinsam ist der Druck mit lichtbeständigen Pigmentfarben auf unterschiedliches Trägermaterial. 

 

 

Für den Bereich der Architektur (innen & außen) empfiehlt Bernt Hoffmann Drucke auf transluzenten – also durchscheinenden Materialien – wie Acryl (sog. Kunstglas), Folie oder Floatglas (ESG oder VSG)

 

Große Flächen über  2 qm werden zumeist auf Spezialtextilien gedruckt. 

 

 

Alle hier genannten Farbträger eignen sich hervorragend für eine flächige Durchleuchtung auf LED-Basis.

Hierfür kooperiert Bernt Hoffmann mit einem renommierten deutschen Hersteller so genannter LED-Flächenlichter sowie mit mehreren Druckpartnern und Montagefirmen.

 

 

·  Wahlweise lieferbar sind z.B. Panele bis zum Format  100 x 200 cm und einer Materialstärke von 8 mm

·  Bei größeren Formaten (max. 150 x 300 cm) empfiehlt sich die etwas stärkere Variante mit 11 mm

·  Auch LED-Sonderbauten (oval, rund oder freie Formen) sind auf Anfrage herstellbar

 

 

Dreidimensionale Lichtobjekte oder größere Lichtflächen lassen sich (bei formatabhängiger Bautiefe) mit Hilfe sog. Kederspannrahmen realisieren. Bedruckt werden auch hier textile Stoffe.

 

 

Eher klassische Varianten in vergleichsweise kleineren Formaten (bis etwa 70 x 100 cm) sind Drucke auf Aquarellkarton oder auf Leinwand mit Keilrahmen (bis ca. 1,5 qm)

 

 

Der Holz-Direktdruck ist eine weitere Alternative – gut geeignet insbesondere für alle mittleren Formate.