Digitale Malerei 2.0    _Sammelsurium


Als «Digitale Malerei 2.0» bezeichnet Bernt Hoffmann seinen 2017 neu entwickelten Verfahrensweg zur Herstellung von Bildern, mit einer verblüffenden optischen Nähe zur klassischen Aquarellmalerei. Dabei kopiert der Mediendesigner keineswegs analoge Werke anderer Kunstmaler, sondern schafft für sich selbst einen alternativ gangbaren Weg hin zu zeitlosen Bildern, die sich wiederum bestens im Umfeld eines jeden Gemäldes an die Wand bringen lassen …

Für nähere Bildinformationen – bitte auf die einzelnen Bilder klicken!

Wie schon an anderer Stelle dieser Seiten geschrieben, werden auch solche Bilder auf allen bekannten Materialien – von Papier Leinwand, Textilien über Holz bis hin zu Glas oder Folie für die LED-Flächendurchleuchtung druckbar sein!   (siehe  Produktwelt)

 

Vorteil dieses jungen Verfahrenswegs ist der Umstand, dass von kleinen Postkarten-Formaten, Prospektdrucken, Flaschenetiketten oder z.B. Speisekarten bis hin zu 18/1-Plakaten oder Wandbildern in etlichen Quadratmetern Größe … alles machbar ist.