Digitale Malerei: _2 Verfahrenswege


Digitale Malerei … ist eine Kunstform, die Bernt Hoffmann mit unendlich vielen Experimenten seit 2007 entwickelt und in den Folgejahren immer weiter verfeinert hat. Er verwandelt über zuweilen zwei unterschiedliche   Verfahrenswege „normale“ Fotografien in malerisch wirkende Bildwerke. Hierzu wird zunächst jedes Foto mit meist drei aufeinander abgestimmten Software-Komponenten – per digitalem Tuschkasten – bearbeitet und erlangt sozusagen durch die Wegnahme von Bildinformation ein Aussehen so, als sei es mit Pinsel und Farbe von Hand gemalt worden.

 

Seit Mitte 2017 gibt es noch einen weiteren Verfahrensweg, den Bernt Hoffmann bis auf weiteres bezeichnet als «Digitale Malerei 2.0»

Eine moderne und doch zeitlose Anmutung erfahren digital gemalte Bilder, sobald sie transluzent (also „Licht durchschimmernd“) auf Glas, Acryl oder Folie gedruckt und mit neuester LED-Technik zum Leuchten gebracht werden. Solche "Licht-Bilder" lassen sich nicht nur rechteckig oder quadratisch herstellen, sondern auch in jeder erdenklichen asymmetrischen Sonderform. Damit eignen sich diese Werke hervorragend für hochwertige Inneneinrichtungen – in Privathäusern, in Schiffen und natürlich in vielerlei repräsentativen Geschäftsbereichen.

 

 

Detaillierte Informationen gibt es hierzu in der Rubrik  Produktwelt