0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

DIGITALKUNST _ «Leonard Bernstein in SH»

Für Bernt Hoffmann war dieser Kunstauftrag 2018 in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Zum einen ist es dem umtriebigen Mediendesigner erst seit Herbst 2017 überhaupt möglich, auch Portraitbilder und Reportagefotos entsprechend malerisch anzulegen.

Nur durch seinen zweiten Verfahrensweg, den Bernt Hoffmann «Digitale Malerei 2.0» nennt, können seither Aquarell ähnliche Menschenbildnisse in vielen Formaten angefertigt werden.

Als echte Herausforderung sah Hoffmann den Umstand, dass Horst Pfeiffer sämtliche Basisfotos in den Jahren 1986-1989 auf S/W-Negativfilmen fotografiert hat. So waren zunächst passende Scans zu erstellen, bevor daraus «digital gemalte» Bildwerke entstehen konnten.

Die Ausstellungsdrucke wurden motivabhängig entweder in schwarzweiß oder im so genannten Duplex-Modus zweifarbig auf Alu-Dibond hergestellt.

Sottogallerie in questa galleria

Condividi

Selezionare le immagini facendo clic su di esse, oppure selezionare .